November 2008: Kleine Anfrage an Landesregierung

Die Gewässer Teltowkanal/ Machnower See/ Griebnitzsee sind seit Jahren stark mit Schadstoffen belastet.
Die Gewässerqualität hat sich seit Jahren nicht verbessert und die angestrebte Gewässergüteklasse II scheint auch mittelfristig nicht erreicht zu werden. Das Land ist durch die Wasserrahmenrichtlinie
der EU verpflichtet, die Qualitätsverbesserung der Gewässer zu organisieren. Dabei muss auch die Öffentlichkeit mit einbezogen werden.

Ich frage die Landesregierung:

In wie weit wurde die Öffentlichkeit gemäß Wasserrahmenrichtlinie beim Maßnahmenprogramm für Teltowkanal/Machnower See/ Griebnitzsee mit einbezogen? Welche Ergebnisse brachte die Öffentlichkeitsbeteiligung?
Wie beabsichtigt die Landesregierung, die nach eigenem Bekunden angestrebte Gewässergüteklasse II bei Teltowkanal/ Machnower See/ Griebnitzsee zu erreichen?
Welche Empfehlungen gibt die Landesregierung bezüglich des Genusses von Fischen aus Teltowkanal/Machnower See/ Griebnitzsee?
Welche Empfehlung gibt die Landesregierung bezüglich des Badens in Teltowkanal/ Machnower See/Griebnitzsee?

Quelle

Landtag Brandenburg Drucksache 4/6998
4. Wahlperiode
Antwort
der Landesregierung
auf die Kleine Anfrage Nr. 2622
des Abgeordneten Dr. Jens Klocksin
Fraktion der SPD
Landtagsdrucksache 4/6887

Mai 2007: Kleine Anfrage an die Landesregierung
März 2007: Kleine Anfrage an die Landesregierung