November 2003: Aufruf zur Demonstration

Förderverein Landschaftsschutzgebiet Buschgraben/Bäketal e.V. und Bürgerinitiative »pro Kanallandschaft Kleinmachnower Schleuse"

Aufruf zur Demonstration Am 15. November 2003 10 Uhr an der Schleuse

Stoppt die Baumfällungen für den Schleusenausbau in Kleinmachnow


Das Wasserstraßen-Neubauamtes Berlin teilte der Gemeindeverwaltung Kleinmachnow am 10.10.2003 mit, dass sie einen Auftrag zum Fällen von mehreren hundert Bäumen unterhalb der Schleuse sowie im Bereich der Wasserbauschule und im Park unterhalb der Hakeburg erteilt haben. Dieser Auftrag soll noch in diesem Jahr vom Bundesforstamt Potsdam ausgeführt werden.

Die Bürger von Kleinmachnow protostieren energisch gegen dieses Vorhaben. Bei diesem großen Eingriff werden nicht nur mehrere hundert Bäume vernichtet, sondern das Kleinmachnow prägende Landschaftsbild um den Machnower See zerstört

Obwohl das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen erst kürzlich erklärt hat, dass der Teltowkanal wegen zu geringem Güterverkehrsaufkommen zur Zeit nicht über das jetzige Maß weiter ausgebaut werde, wird trotzdem mit großflächigen Uferbegradigungen vor und hinter der Schleuse begonnen. Diese umfangreichen Abbaggerungen der Uferbereiche sind zwar im Planfeststellungsbeschluss für den Schleusenausbau auf 190 m Länge festgelegt, doch ist dieser auf unbestimmte Zeit verschoben. Wozu dann jetzt diese Baumaßnahmen?
Nach Auskunft des Wasserstraßen-Neubauamtes soll diese Maßnahme lediglich dazu dienen, den seit einem halben Jahrhundert verkehrenden Schiffstypen die Einfahrt in die Schleuse zu erleichtern. Dafür sind allerdings die geplanten Abgrabungen völlig überzogen, zumal bisher jedes Schiff ohne Schaden die Schleuse passiert hat. Man hat den Eindruck, dass hier noch vorhandene Haushaltsmittel sinnlos ausgegeben werden sollen, ohne die akuten Finanznöte des Finanzministers zur Kenntnis zu nehmen. Es werden nicht unbeträchtliche Steuermittel aufgewendet, um in unserer Landschaft einen bleibenden Schaden anzurichten. Nicht nur die Kleinmachnower, sondern auch viele Bürger aus dem Umland und Benin würden sich noch Jahre gern an den alten Buchen und Bchen unterhalb der Hakeburg mit dem Blick auf den Machnower See erfreuen.

Unsere Forderung an die Politiker und Verantwortlichen: Stoppt die Baumfällungen an der Schleuse Kleinmachow.

Dem Aufruf schließen sich an die Vertreter von SPD, CDU. PDS. FDP. BÜNDNIS 90/D1E GRÜNEN, BIK. PRO Kleinmachnow, Lokalunion

Dr. Gepard Casperson , Gerhard Hallmann

10.12.2009: Antrag auf Beschlussfassung
Januar 2004: Pressemitteilung