6. Dezember um 17 Uhr zur Schleuse

Wer hat eine 190 m Schleuse bestellt und wer wird diese bezahlen?

Nach Ankündigung des Bundesverkehrsministeriums soll im Frühjahr 2010 der Ausbau des Machnower Sees zum Liegehafen beginnen. Dann werden unterhalb der Hakeburg die alten Buchen und Eichen gefällt, der Fußweg wird einer Versorgungsstraße weichen und das Ufer ziert eine Spundwand. Das ist der Baubeginn der unnötigen 190m- Schleusenkammer, für die 40 Mill. € Steuermittel in einer Bauzeit von 4 Jahren verschleudert werden sollen. Es ist Ihr Geld, was sinnlos ausgegeben wird, für eine Schleuse, die in dieser Größe nicht gebraucht wird und uns eventuell als Bauruine noch nach Jahrzehnten an den Größenwahn und die Naturzerstörung erinnern wird.Herr Platzeck haben Sie vergessen, dass Sie sich einst gegen diese 160m- Schleuse ausgesprochen haben und noch vor der letzten Landtagswahl die Hoffnung geweckt hat, dass der Schleusenausbau auf 115 m begrenzt bleibt? Sind das alles nur Wahlversprechen, an die

Demonstrieren Sie mit uns gegen dieses ökonomisch und ökologisch sinnlose Projekt Kommen Sie mit Kerzen und Laternen

am 2.Advent, dem 6. Dezember
um 17 Uhr zur Schleuse

Förderverein Landschaftsschutzgebiet Buschgraben / Bäketal e.V.,
Dr. Gerhard Casperson
Am Hochwald 27
14532 Kleinmachnow
Dr. Achim Förster
Spanische Allee 42
14129 Berlin

1.12.2009: Wicklein fordert Einlenken
4.12.2009: Behm fordert: